Archiv für den Monat September 2014

Die Ukraine in der Tagesschau

ARD-aktuell hat am 29. September eine Zwischenbilanz veröffentlicht zur Berichterstattung über den Ukraine-Konflikt in der Tagesschau. Darin heißt es:

Die scheinbare Wiederkehr von Kaltem Krieg und Ost-West-Konflikt scheint aber die Gemüter viel stärker zu bewegen als andere Konflikte. Deshalb nehmen wir Kritik sehr ernst. Wir widersprechen aber ganz energisch den Vorwürfen einer gezielten Desinformation oder beabsichtigten Manipulation von Informationen in der Tagesschau. Wir haben stets nach bestem Wissen und Gewissen sowie sorgfältiger Recherche berichtet. Es gibt keinen Grund, sich für Fehler zu entschuldigen oder in der Berichterstattung nun gar “gegenzusteuern”.

Weiterlesen

Advertisements

Augen gewischt und trotzdem blind?

Gerade wird gemeldet, dass die Supermacht USA demonstriert, was der Dollar kann. Aber was macht die Stärke des Dollar aus? Die Wirtschaftskraft kann es nicht sein. Das BIP hat zwar gegenüber dem Vorjahr zugelegt. Aber das von 2012 hat es noch nicht ganz erreicht. Ganz zu schweigen von vor 10 Jahren. Worin liegt also die Stärke des Dollar?

In erster Linie im Glauben daran. In zweiter Linie in der aggressiven Verteidigung des Glaubens. Hugo Chávez und Saddam Hussein haben die Absicht, Erdöl gegen Euro zu handeln, teuer bezahlt. Jetzt will Russland sein Erdöl und weitere Bodenschätze gegen Rubel handeln.

Wir aber sollen glauben, dass es im Ukraine-Konflikt um den Frieden und gegen eine russische Aggression ginge. Diesen Glauben versucht man uns aggressiv einzutrichtern.

Wir Deutschen und die Bundeswehr

Die Bundeswehr ist den Deutschen egal, titelte der Stern in seinem Mittags-Kommentar von Tilman Gerwien am 26. September.

Ich habe nur eine Frage dazu: Was könnten wir Deutschen ändern, falls dem nicht so wäre?

Über die Bundeswehr, ihre Struktur, ihre Ausrüstung, ihren Etat und ihre Einsätze haben wir Deutschen doch gar nichts zu entscheiden. Das erledigen für uns die Parteien, deren Stimmanteil untereinander wir auswählen dürfen. Ist die Bundeswehr denn unsere Armee? Sie operiert in fremden Kriegen. Bündnisverpflichtung heißt das dann. Was Washington dazu meint ist immer noch wichtiger als das, was wir dazu meinen. Wir Deutschen sind Euch deutschen doch egal. Außer als Stimmvieh.

Welches Recht verteidigen die USA?

Die Antwort wird wohl jeder spontan richtig geben: Ihr eigenes. Interessanter ist, wo sie es verteidigen. Im Fall der vielen Kriege ist es bekannt. Die USA verteidigen ihr Recht überall auf der Welt. Aber auch in Friedenszeiten und bei „Freunden“ tun sie es ständig. Das Recht der „Freunde“ ist ihnen dabei ziemlich egal.

US-Grenzbeamte arbeiten in 6 fremden Ländern an insgesamt 15 Flughäfen und überschreiten dabei oft die ihnen gewährten Kompetenzen.