Aktueller Journalismus 2

Wieder zeigt ein Magazin, das früher für Nachrichten bekannt war, wie heute der Journalismus funktioniert.

Christian Neef, der in Donezk postiert wurde, berichtet über Putins Lügen. Tatsächlich gäbe es keinen gezielten Beschuss ostukrainischer Städte durch die ukrainische Armee. Und auch keinen Versuch, die Bevölkerung mit „scharfem Feuer“ zu töten. Die Treffer konzentrieren sich nach seinen Worten auf „die Gegend im Norden um den Hauptbahnhof und auf den Petrowski-Stadtbezirk im Südwesten.“

petrowski-rynNur ist eben auch der Petrowski-Bezirk ein Wohngebiet. Und in der Nähe seines zentralen Platzes des Sieges (Площадь Победы) rund um das aus Sowjetzeiten stammende Lenindenkmal befindet sich das „Intramed“, ein großes medizinisch-diagnostisches Zentrum. Weil die ukrainische Armee nicht gleich die gesamte Stadt beschießt und die getroffene Schule gerade leer war, wird die Information nicht nur verniedlicht, sondern auch als Lüge diffamiert.

So ein Propaganda-Artikel wäre unvollkommen, wenn nicht irgendwo noch ein besonderes Sahnehäubchen lauerte. Und tatsächlich kann es der Leser finden. Allerdings erst im letzten Absatz. Die Erinnerung einer „historischen Parallele“ grenzt bereits an gute alte Witze.

Anfrage an Sender Jerewan:
Ist es wahr, dass Russland 2014 in Donezk genau so vorgeht wie 1994 gegen das abtrünnige Tschetschenien, wo es eine Opposition aufgebaut hatte?

Antwort:
Im Prinzip ja.
Aber die Opposition hat Russland nicht aufgebaut, sondern bereits seit dem 18. jahrhundert angesiedelt.
Und die Region Donezk ist nicht von Russland abtrünnig.
Und es ist nicht die russische, sondern die ukrainische Armee, die die Stadt beschießt.
Alles andere stimmt.

Immerhin sieht Christian Neef eine Parallele zwischen dem zielstrebig und intelligent agierenden Putin und dem fröhlichen und an seinem Land desinteressierten Jelzin. Wenn das nicht hoffen lässt…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s