Gefährliches Halbwissen und der Herdentrieb

Es ist seit jeher modern, seine Bildung durch den Gebrauch von Fremdwörtern zu beweisen. Ob das notwendig ist oder nicht. Nach den Wellen von Latein und Französisch sollten es heute vor allem englische Begriffe sein oder solche, von denen man das glaubt. Seit 2006 haben die deutschen Medien im Fußballwahn einen neuen modernen Begriff etabliert. „Public Viewing“ klingt gebildeter als „Rudelgucken“. Dass gerade damit aber ihr Bildungsmangel gezeigt wird, ist den Unbedarften nicht bewusst. Ein „Public Viewing“ hat eine völlig andere Bedeutung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s