Stress? Ohne uns.

Wer mit Modellen experimentiert, weiß aus Erfahrung, dass das Ergebnis des Experiments entscheidend von den Eigenschaften der Modelle bestimmt wird. Spiegeln sie das Original ausreichend gut wider?

Wenn der Ziegenbock zum Gärtner gemacht wird, funktioniert das nicht immer wirklich gut. Die Europäische Zentralbank hat Banken der EU einem „Stresstest“ unterzogen. Das Fazit ist gut. Schließlich soll es auch die Wirtschaft beruhigen und zu Investitionen anregen. Denn nur so lässt sich die Krise noch ein wenig hinauszögern, die sie selbst vorbereitet haben. Ein paar Details werden geprüft, aber das Vertrauen in das System an sich, dieses Prinzip des unendlichen Wachstums in einer endlichen Welt, stellen sie natürlich nicht auf den Prüfstand. Denn in diesem Stresstest würden alle Banken des Zinsgeldsystems versagen.

Sie werden versagen. Noch nicht heute oder morgen. Aber es ist nur eine Frage der Zeit.

Stresstest – eine Farce, aus der dann auch noch die falschen Schlüsse gezogen werden

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s