Die maroden Werte unserer Gesellschaft

Den Zustand einer Gesellschaft kann man daran erkennen, wie sie mit ihren Alten und Schwachen umgeht.

Kein Mensch weiß, wie lange er leben wird. Im allgemeinen empfinden wir es als schlimm, wenn ein junger Mensch stirbt. Aber auch wenn die Alten uns verlassen, bleibt fast immer eine Lücke zurück. Nein, wir müssen sie nicht „Senioren“ nennen, weil wir „Alte“ als abfällig empfinden. Alt zu werden, alt zu sein, hat keinen Makel. Außer wir haften dieser Tatsache selbst den Makel an.

Emil Voetzsch in Jüchen ist alt geworden. Vor sieben Jahren hat er sein Haus verkauft und ist mit seiner Frau in ein Pflegeheim gezogen. Die Ersparnisse und der Erlös aus dem Verkauf dienten dazu, die Kosten zu decken. Seine Frau starb zwei jahre später, Emil Voetsch lebte weiter. Aber es bringt auch Probleme mit sich. Das Geld ist verbraucht, der inzwischen Hundertjährige kann die Kosten nicht mehr tragen. Rente und Pflegeversicherung reichen nicht. Es gibt in der Bundesrepublik zwar noch das Sozialamt. Aber dort wil man erst ganz genau wissen, was aus dem Geld des alten Herren geworden ist. So lange nicht geklärt ist, woran er selbst sich nicht mehr erinnern kann, soll es kein Geld geben. Seit Juli 2013 läuft die Klage vor dem Sozialgericht. Seitdem türmen sich die Schulden auf.

Räumungsklage gegen Hundertjährigen

Was Juristen und Politiker nicht schaffen, hat jetzt die Heimleitung erledigt. Für einen juristischen Trick erwirkte sie die Zwangsräumung und schaltete dazu das Ordnungsamt ein. Die Räumung gilt als vollzogen, wenn er gezwungen wurde, sein Zimmer zu verlassen. Dazu fährt man ihn in seinem Rollstuhl vor die Tür. Dort wartet das Ordnungsamt auf den nun Obdachlosen und ordnet seine Zwangsunterbringung an. Damit übernimmt die Gemeinde die Kosten. Das Haus erklärt die Bereitschaft, Herrn Voetzsch aufzunehmen, und er wird wieder in sein Zimmer gefahren.

Die staatlichen Sozialbehörden haben hier völlig versagt. Die Gemeinde hat für ihr Mitglied gehandelt. Wozu brauchen wir also diese überflüssigen Instanzen?

Advertisements

Ein Gedanke zu „Die maroden Werte unserer Gesellschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s