In welche Richtung geht der Kulturwandel?

Die Bundesregierung hat sich auf eine Frauenquote für die Aufsichtsräte börsennotierter Unternehmen geeinigt. Ohne Ausnahme müssen ab 2016 30 % der Mitglieder Frauen sein. Lässt sich keine Frau für die Aufgabe finden, soll der Platz leer bleiben.

Familienministerin Schwesig von der SPD nennt das einen „Kulturwandel“. Diese Bezeichnung trifft wohl stärker als beabsichtigt zu. Ein Wandel um jeden Preis. Wer glaubt, dass Wandel ein Synonym für Verbesserung ist, sollte ein wenig nachdenken. Und dann die Alltagskultur betrachten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s