SPD und Grüne und Zentralrat der Muslime

Es wäre glatt ein abgewandeltes Standard-Zitat aus „Asterix und Obelix“ wert, was sich da der Zentralrat der Muslime mit Unterstützung von SPD und Grünen ausgedacht hat.

Politiker von SPD und Grünen sowie der Zentralrat der Muslime regen an: Als Zeichen gegen Pegida und für das friedliche Zusammenleben der Religionen sollte in den Gottesdiensten an Heiligabend auch ein islamisches Lied erklingen. Es gibt sogar schon einen konkreten Vorschlag.

Muslimische Lieder im Weihnachts-Gottesdienst?

So wird offenbar, dass die diffusen Ängste, auf denen PEGIDA aufsetzt, weniger weit hergeholt sind als man glauben mag.

„Es wäre ein tolles Zeichen des friedlichen Zusammenlebens der Religionen, wenn in der Kirche ein islamisches Lied gesungen würde und in der Moschee ein Weihnachtslied“, sagte der Bundestags-Abgeordnete der Grünen Omid Nouripour der „Bild“-Zeitung.

Weihnachten ist zwar kein muslimisches Fest. Aber eine solche Kampagne eignet sich hervorragend, die Kultur zu politisieren.


Nachtrag zum gestrigen Artikel:

Die natürlich überhaupt nicht gleichgeschaltete Presse ist einer Zeitungsente aufgesessen. Der namentlich genannte Politiker der Grünen hat auf seiner Facebook-Seite die Meldung richtiggestellt.

https://www.facebook.com/nouripour1/posts/752804051476557

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s