Schlagwort-Archive: Donbass

Politik auf eigenen Füßen

Die Bundesrepublik war einst ein Wegbereiter. 1996 erklärte sie den 27. Januar zum nationalen Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus. Es ist der Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee. Damals war das KZ schon weitgehend geräumt. Es waren noch etwa 7500 Gefangene, die die sowjetische Armee im Lager vorfand. 2005 wurde dieser Tag von der UN-Generalversammlung als Internationaler Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust proklamiert. Damit trat das Gedenken an die Nichtjuden in den Hintergrund. Weiterlesen

Advertisements

Und sie haben doch kurze Beine, die Lügen der Propaganda

Ist es eine Tragödie oder eine Komödie? Es mutet tragikomisch an, wie die ersten unserer regierungsnahen parteiengesteuerten Medien mit dem Dilemma ihrer eigenen Berichterstattung umgehen. Da geben sie sich monatelang große Mühe, ein klares und möglichst einfaches Feindbild aufzubauen. Der dozierende Zeigefinger wird kaum noch gesenkt. Vermutungen und Unterstellungen werden dem Kunden als Wahrheit präsentiert. Es werden zum scheinbaren Beleg der Lügen Berichte erfunden, Reportagen gefälscht oder sogar behauptet, es lägen Beweise vor, aber die könne man nicht präsentieren ohne sich selbst zu entlarven. In der ganzen Propagandamaschinerie greift ein Rad ins andere. Und nur einer spielt nicht mit. Der Feind. Was nun? Weiterlesen