Schlagwort-Archive: Karl Marx

Das Dilemma des Zauberlehrlings

Die aktuellen Pressemeldungen über die Innenpolitik der Bundesrepublik zeigen einen literarischen Bezug. Ganz sicher nicht gewollt, von manchen Leuten nicht bemerkt, aber doch deutlich erkennbar. Goethes „Zauberlehrling“, eine Ballade in sieben Strophen, hat eine moderne Form bekommen. Die natürlich nicht gleichgeschaltete Presse zeigt unisono das Bild des aktuellen Zauberlehrlings, der die Geister, die er rief, nicht mehr los wird. Und so zieht sich die Parallele zu Goethes Werk durch die deutsche Geschichte von Bismarck bis Merkel. Weiterlesen

Advertisements

Demokratie in Wort und Tat

Der Begriff Demokratie wurde im Römischen Reich auf eigentümliche Weise gelebt, ging aber mit dem Reich fast unter. Werfen wir einen Blick in die Schweiz, dann sehen wir ihn dort praktisch bis heute erhalten. Demokratien waren schon lange vor der Prägung des Begriffs und auch später völlig normale Gesellschsftsformen. Gruppen und Stämme haben sich zu größeren Verbänden vereint, ohne ihre Eigenarten aufzugeben, die außerhalb des gemeinsamen Nenners lagen. Bei den Germanen wie bei den Slawen oder Indianern und vielen anderen Völkern.
Weiterlesen

Bin ich ein Deutscher?

Eine interessante Betrachtung in der „Welt“, trotz der eher herabwürdigenden Überschrift. Deutschland mit in die Luft gereckter Nase auf dem Weg nach unten. Eine Rückschau bis ins Ende des 18. Jahrhunderts am Beispiel einer Familie, die doch stellvertretend für so viele steht. Nur drei oder vier Generationen. Weiterlesen