Schlagwort-Archive: Pegida

Aktueller Journalismus 9

Die bundesdeutschen Medien haben ein neues Lieblingskind: Die „Gidas“. Pegida und die Ableger außerhalb Dresdens drängen sogar den Dauerfeind Putin in den Hintergrund. Selbst der Krieg in der Ukraine, der mit Krediten der EU wieder angekurbelt wurde, nimmt einen der hinteren Plätze in der Berichterstattung ein. Liegt es an der geografischen Nähe des Themas oder kommt es gelegen, um von der Verantwortung der Bundesregierung für weitere Tote im Donbass abzulenken? Weiterlesen

Ideologie auf der Überholspur

Nun ist es offiziell: Lügenpresse ist das „Unwort des jahres“ 2014. Das hat gesessen! Die Reaktionen in der selbstverständlich überhaupt nicht gleichgeschalteten Presse sind wie üblich einhellig. Da lohnt sich ein Blick darauf. Trifft das Wort, oder besser: Unwort, tatsächlich zu? Oder wird es mit der Deklaration als Unwort endlich in die richtige Ecke gestellt? Weiterlesen

Politik und Presse, zwei Seiten der gleichen Medaille

Journalisten sind in ihren Ansichten nicht frei. Diese Feststellung wird sicher niemanden überraschen. Immer wieder werden konkrete Fälle bekannt, in denen ihnen die Aussagen und Meinungen vorgegeben werden. Bei aller Medienschelte sollten wir nicht vergessen, dass es Menschen sind. Auch mit einer Schere im Kopf kann man leben. Oft sogar einfacher. Nur nicht ehrlicher. Woher kommen aber die Schnittmuster? Wer gibt das vor, was die Journalisten berichten und am besten auch glauben sollen? Ein geradezu plakatives Beispiel lieferte uns ein ehemaliges Nachrichtenmagazin in seiner Hofberichterstattung in der vergangenen Woche. Weiterlesen

Aktueller Journalismus 8

Während in der Redaktion des früheren Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ die Führungsebene wackelt, der Chefredakteur Wolfgang Büchner den Verlag verlässt und der Geschäftsführer Ove Saffe sein Amt niederlegt, zeigt sich der öffentlich-rechtliche Mitteldeutsche Rundfunk treu im Fahrwasser der etablierten Parteien. Rechtsbeugung wird bejubelt und brisante Details verschwiegen. Weiterlesen